Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: EURAWASSER > Privatkunden > Trinkwasser > Wissenswertes > Wasserwerk Rostock > Historie



Nebennavigation



Logo
Suche starten

Bildleiste



Hauptnavigation



Hauptinhalt



Über 140 Jahre Entwicklung und kein Stillstand

Das Rostocker Wasserwerk geht schon früh in die Geschichte ein. Denn bereits Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das erste Wasserwerk mit drei Filterbecken in Betrieb genommen. Schon damals wurde das Oberflächenwasser der Warnow, eines 150 km langen Flachlandflusses, zur Wasserversorgung von immerhin 36.000 Einwohnern genutzt. Von nun an standen die Zeichen auf Entwicklung und Erweiterung.

Von Fortschritt zu Fortschritt

1893 wurde schließlich das zweite Wasserwerk am heutigen Standort erschlossen, der damals am Rande der Stadt lag. Kernstück der Aufbereitungstechnologie waren bis Mitte der 40er Jahre sogenannte Langsamfilter, die ihrem Namen alle Ehre machten, denn ihre Filtergeschwindigkeit betrug nur, da das Wasser durch Sand (Quarzsand) gefiltert wurde, 0,05–0,2 m/h.

Die Ansprüche steigen, die Wasserqualität auch

Neue Schnellfilteranlagen mit 6–10 m/h Filtergeschwindigkeit lösten 1947 die veralteten Langsamfilteranlagen ab. Das Wasserwerk wurde seitdem stetig erweitert und erneuert. Und das hat sich gelohnt: Dank der Sanierung und der Einführung komplexer Aufbereitungstechnologien 1995 ist die Trinkwasserqualität beständig auf höchstem Niveau.

Wasser – damals wie heute unser Element

Sehen Sie selbst. In unserer kleinen Bildergalerie haben wir Impressionen aus allen Jahrzehnten für Sie zusammengestellt. Viel Spaß!

Wir sind rund um die Uhr für Sie da:
T 0381 8072-220



Downloads

Formulare, Infoblätter, Anträge – hier finden Sie, was Sie suchen
mehr

Fußzeile und Copyright



© 2018 REMONDIS AG & Co. KG