Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: EURAWASSER > Privatkunden > FAQs > Transparenz und Service



Nebennavigation



Logo
Suche starten

Bildleiste



Hauptnavigation



Hauptinhalt



FAQs.
Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen

Sie haben ein Haus gekauft und möchten es an das Trinkwasserversorgungsnetz und die Abwasserkanalisation anschließen? Sie würden gern wissen, wie Ihr Wasserverbrauch ermittelt wird? Sie interessieren sich für die Wasserqualität im Versorgungsgebiet von EURAWASSER Nord? Wir haben die Antworten auf all diese und weitere Fragen für Sie zusammengestellt.

Transparenz und Service

Hinweis zur Verbraucherstreitbeilegung

Die EURAWASSER Nord GmbH nimmt an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach Maßgabe des Verbraucherstreitbeilegungsgesetzes nicht teil (Information gem. § 36 Abs. 1 VSBG).

Welche Dienstleistungen bietet EURAWASSER Nord Privatkunden an?

Eine Übersicht über unser Dienstleistungsspektrum für Privatkunden finden Sie hier:
Serviceleistungen im Bereich Trinkwasser
Serviceleistungen im Bereich Abwasser

Wann hat die Kundenbetreuung geöffnet?

Hier finden Sie unsere Adresse und die Öffnungszeiten, zu denen wir persönlich vor Ort für Sie da sind:

EURAWASSER Nord GmbH
Carl-Hopp-Str. 1, Rostock
Mo – Do: 08:00 – 15:30 Uhr, Fr: 08:00 – 13:00 Uhr

EURAWASSER Nord GmbH – Regionalvertretung
Heideweg 43b, Güstrow
Di: 09:00 – 15:00 Uhr

Telefonische Kundenberatung erreichen Sie unter folgender Service-Nummer:
0381 8072-220
Mo – Do: 08:00 – 17:00 Uhr, Fr: 08:00 – 15:30 Uhr

Oder Sie schreiben uns eine E-Mail:
info@eurawasser-nord.de

Warum ist das Trinkwasser in Rostock und Umgebung nicht günstiger?

Die Wasserversorgung in Rostock und Umgebung stellt uns vor verschiedene spezifische Herausforderungen. Dazu zählen:

  • Der demografische Wandel: Die Bevölkerung in Rostock und vor allem im Umland ist in den letzten Jahrzehnten stark zurückgegangen. Das führt auch dazu, dass es immer weniger Wasserabnehmer gibt.
  • Wassereinsparungen: Das Sparverhalten der Bürger und die Innovationen bei technischen Geräten und Armaturen haben den Wasserverbrauch ebenfalls stark zurückgehen lassen.
  • Fixkosten: Der Fixkostenanteil beträgt in der Wasserver- und Abwasserentsorgung rund 80 Prozent. Wartung und Reparaturen der Anlagen fallen unabhängig vom Wasserverbrauch an. Bei zu geringen Abnahmemengen fallen zusätzliche Kosten für Netzspülungen an.
  • Rückläufige Wasserförderung: Seit der Wende hat sich der Wasserverbrauch mehr als halbiert.
  • Sanierungsarbeiten: Der demografische Wandel und die massiven Wassereinsparungen der letzten Jahre haben ihre Spuren hinterlassen. Durch das Alter des Rohrnetzes und den vielerorts maroden Anlagenzustand nach der Wende, muss heute ein Großteil der Rohrleitungen erneuert werden. Um eine einwandfreie Qualität der Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung zu gewährleisten und die strengeren Umweltnormen zu erfüllen, sind umfassende Sanierungsarbeiten unumgänglich.
  • Oberflächenwasser: Die Trinkwasserversorgung für Rostock und das Umland wird durch die Gewinnung von Oberflächenwasser aus der Warnow sichergestellt. Das ist technisch wesentlich aufwendiger als die Nutzung von Grundwasser.

Was unternimmt EURAWASSER Nord, um die Preise stabil zu halten?

Durch Effizienzsteigerungen ist es uns trotz der zuvor genannten Herausforderungen gelungen, die Preise in den vergangenen Jahren stabil zu halten und in 2013 zu senken. Unsere zahlreichen Sanierungsmaßnahmen haben unter anderem dazu geführt, dass die Rohrschadensquote und die damit verbundenen Wasserverluste in den vergangenen 15 Jahren stark zurückgegangen sind.



Wir sind rund um die Uhr für Sie da:
T 0381 8072-220



Ihre Frage ist nicht dabei?

Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail oder rufen Sie uns an!
T 0381 8072-220
E-Mail

Fußzeile und Copyright



© 2018 REMONDIS AG & Co. KG