Springen Sie zur Hauptnavigation

Springen Sie zum Hauptinhalt

Sie befinden sich hier: EURAWASSER > Geschäftskunden > Abwasser > Serviceleistungen > Reparatur



Nebennavigation



Logo

Bildleiste



Hauptnavigation



Hauptinhalt



Unser schönstes Fotomotiv: Ihr Hausanschluss

Ihr Abfluss ist verstopft? Dies könnte ein Indiz für einen Defekt Ihres Hausanschlusses sein. Keine Sorge, mit Know-how und modernster Technik, wie zum Beispiel der Inspektion mit einer Kamera, spüren wir jeden Schaden auf und übernehmen natürlich auf Wunsch auch die schnelle Reparatur.

Eindeutige Hinweise für schnellen Handlungsbedarf:

  • Wiederholte Verstopfungen sind ein sicheres Indiz für einen Schaden.
  • Auch Versackungen oder Einfallstellen auf dem Grundstück, die sich in Leitungsnähe
    befinden, sind gute Hinweise.

In jedem Fall können wir mit Hilfe einer optischen Inspektion, einer Kanalkamera, den Schaden schnell lokalisieren. Auch eine Dichtheitsprüfung macht Sinn – einziger Nachteil: Dadurch lässt sich das Ausmaß und der Ort des Schadens nicht genau feststellen.

Aber keine Sorge - wir bieten Ihnen unterschiedliche Reparaturmöglichkeiten:

In der Regel reparieren wir schadhafte Hausanschlüsse in der offenen Bauweise.
Hier wenden wir vor allem die punktuelle Reparatur an, bei der wir die Schadensstelle direkt reparieren. Aber auch eine segmentale Reparatur, wobei ein ganzes Rohrteil ausgewechselt wird, ist möglich. Schließlich noch die Erneuerung des Hausanschlusses, bei der neue Rohrteile in die alte Liegestraße des Hausanschlusses eingebaut und angeschlossen werden.
Zu den Reparaturen in geschlossener Bauweise, zählt die Einbringung einer Reparaturmanschette und je nach Schaden auch die Einbringung eines Inliner, der aus Nadelfilz oder Glasfasermaterial besteht.

Gern beraten wir Sie über die verschiedenen Reparaturmöglichkeiten vor Ort und erstellen einen Kostenvoranschlag für Sie!

> Alles ist gesetzlich geregelt
  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG) § 60 (1) Abwasseranlagen sind so zu errichten, zu betreiben und zu unterhalten, dass die Anforderungen an die Abwasserbeseitigung eingehalten werden. Im Übrigen dürfen Abwasseranlagen nur nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik errichtet, betrieben und unterhalten werden.
  • Wasserhaushaltsgesetz (WHG)  § 61 (2) Wer eine Abwasseranlage betreibt, ist verpflichtet, ihren Zustand, ihre Funktionsfähigkeit, ihre Unterhaltung und ihren Betrieb sowie Art und Menge des Abwassers und der Abwasserinhaltsstoffe selbst zu überwachen. Er hat nach Maßgabe einer Rechtsverordnung nach Absatz 3 hierüber Aufzeichnungen anzufertigen, aufzubewahren und auf Verlangen der zuständigen Behörde vorzulegen.

Mehr über private Grundstücksentwässerungs-Anlagen finden Sie hier.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da:
T 03843 7760-0



Downloads

Formulare, Infoblätter, Anträge – hier finden Sie, was Sie suchen
mehr



Fußzeile und Copyright



© 2018 REMONDIS AG & Co. KG